Tokio

Fast eine Woche sind wir jetzt hier, in Japan, bzw. in Tokio, das wir nicht verlassen haben.
Mein Bild von Japan und den Bewohnern, das ich hatte, vermutlich resultierend aus einer unreflektiert übernommenen deutschen Sichtweise, habe ich mittlerweile grundlegend revidiert.

Eine „schöne“ Stadt ist Tokio in meinen Augen nicht, aber beeindruckend, bevölkert mit herzlichen und hilfsbereiten Menschen, auf jeden Fall sehens- und liebenswert und an jeder Ecke garniert mit leckerem Essen.

Es dauert eine Weile bis man sich hier zurecht findet, sprich, bis man das Kleingedruckte in lateinischer Schrift bzw. den englisch sprechenden Japaner findet, der einem seine Fragen beantworten kann. Man hatte mir gesagt, dass es auf dem Land mit englisch etwas schwierig sei, aber eigentlich nicht in Tokio…

Egal in welchem Land ich bisher war, einer derartige kommunikative Hilflosigkeit habe ich bislang nicht erlebt, ebenso wenig wie eine extrem freundliche Hilfsbereitschaft. Trotz aller netten Leute ist aber Google Maps der wichtigste Ratgeber.

Die markantesten Eindrücke aus Tokio sind für mich die Sauberkeit, die ich in einer Metropole so höchstens in Sidney erlebt habe und die Ruhe. Die Ruhe ist dem flächendeckend eingesetzten Schalldämmbelag der Straßen geschuldet – sehr angenehm…

Angenehm ist auch das praktische Ticketsystem für öffentliche Verkehrsmittel  pasmo (früher sucia), mit dessen aufladbarer, kontaktloser Chipkarte man auch an unzähligen Automaten und in Geschäften bezahlen kann, leider sind die Fahrpreise verglichen zu München relativ hoch.

Tokio ist sicher nochmal eine andere Welt als das übrige Japan, aber was der kurze Aufenthalt in Tokio bei mir bewirkt hat, ist die Erkenntnis, dass man Japan durchaus als ein schönes und interessantes Urlaubsziel in Erwägung ziehen kann, auch wenn es vielleicht ratsam ist, sich ein paar der elementarsten Wörter der japanischen Sprache und Schrift anzueignen.

Kleiner Nachtrag : In den meisten Punkten, sprich denen die wir auch erlebt haben, trifft dieser lesenswerte  Artikel zu:

Was wir an Japan lieben – und was nicht

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Tokio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.