Re: Christchurch

Nach ziemlich genau 5 Jahren sind wir wieder in Christchurch. Das erste Mal waren wir am 05.03.2012 hier, ein bisschen über einem Jahr nach dem verheerenden Erdbeben, dass am 22.02.2011 um 12:51 Uhr Ortszeit 185 Menschen in den Tod riss sowie viele tausend Menschen verletzte.

Bei unserer damals geplanten Stadtbesichtigung wurden wir mit den Tatsachen konfrontiert: Komplettsperrung des Stadtzentrums. Unzugänglich. Red Zone! Natürlich hatten wir damals von dem Erdbeben gehört, dass aber das komplette Stadtzentrum von Christchurch (teilweise) zerstört bzw. einsturzgefährdert und damit komplett gesperrt war, war uns nicht bewusst. Damals waren wir überrascht von dem positiven Umgang mit dieser Katastrophe und der Kreativität der Neuseeländer. So hat man innerhalb von kurzer Zeit Container in knallbunten Farben als Ladenersatz zu einer neuen Shoppingmeile aufgereiht, Diese beherbergen damals wie auch noch heute Souvenir- und Klamottenshops sowie allerlei Cafes und Imbisse.

2012

Die damals geplante Fahrt in der historischen Tram musste ausfallen, da die Bahngleise überwiegend zerstört waren bzw. die Route durch einsturzgefährdete Gebiete verlaufen wäre. Heute ist die Tram wieder in Betrieb und bereichert die Stadt mit ihrem antiken Charme.

Im Stadtzentrum gibt es noch einige wenige – irreparable – Gebäude, die aktuell noch abgerissen werden. Die meisten einsturzgefährdeten Häuser sind jedoch schon weggeräumt. Somit gibt es wahnsinnig viele Baulücken. Teilweise wird hier nun Gemüse angebaut und „frisch vom Feld“ verkauft. Andere Grundstücke werden gerade wieder neu bebaut. Bauweise: Stahl!!! Das Stadtbild von Christchurch wirkt etwas chaotisch. Natürlich wissen wir nicht, wie es vorher ausgesehen hat. Aber es gibt viele nette und gemütliche Ecken, die einem die Stadt sofort ins Herz schließen lassen. Kunst ist im Stadtbild viel präsenter als bei uns. Überall findet man kleine oder große Skulpturen. Und egal, ob man diese schön finden mag oder nicht, so machen diese Christchurch irgendwie noch lebendiger.

2017

Kein Schaden ohne Nutzen: Kurz vor der Innenstadt gibt es jetzt einen riesengroßen Spielplatz. Für unsre Kinder war das auf jeden Fall das Highlight von Christchurch. Genauso wie die neugierigen Aale im Flüsschen „Avon“, der durch Christchurch fließt.

Fazit: Von allen Städten, die wir kennen – und das sind mittlerweile ganz schön viele – hat Christchurch einen ganz besonderen Charakter und rangiert auf unser „Best City of the world-Skala“ ganz weit oben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.